links und downloads

Coach ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein weder  staatlich geregeltes noch anderweitig geschütztes Berufsbild. Jeder hat daher die Möglichkeit, sich Coach zu nennen und entsprechende Beratungsleistungen anzubieten.

Coaching Corporation unterstützt die Definition und Verbreitung verbindlicher professioneller Standards für Coaching.

Der Deutsche Bundesverband Coaching (DBVC) widmet sich intensiv der Erarbeitung professioneller Standards für die Ausbildung von Coaches. Der Verband hat einen Vorschlag hierfür vorgelegt. Coaching Corporation unterstützt diese Standards und ihre Verallgemeinerung.

Austrian Coaching Council (ACC) ist ein österreichischer Dachverband, der in Österreich für professionelle Standards bei der Ausübung von Coaching eintritt. Der Verband hat das Berufsbild Coach definiert und setzt sich für eine staatliche Anerkennung des Berufsbildes ein.

Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.V. (gut 300 Mitglieder) versteht sich als Berufsverband für Coaches und Trainer. Er vergibt für beide Professionen Zertifikate.

Die International Coach Federation (ICF) gibt es seit 1992; sie wurde in den USA gegründet. Insgesamt hat die Organisation rd. 7500 Mitglieder in 30 Ländern, in Deutschland allerdings lediglich knapp 60. Auch die ICF vergibt Zertifikate.

Die European Coaching Association e.V. (ECA) ist ein europaweit vernetzter Verbund professioneller Coaches mit dem Ziel, die Qualitätsstandards in Coaching und Beratung  der Öffentlichkeit sowie Menschen in Unternehmen und Organisationen bekannt und zugänglich zu machen. Auch der ECA vergibt Lizenzen und hat in Deutschland rd. 200 Mitglieder.